#6 Exotique erotikMuse

Das Geschenk
   des Hibiskus

Im viktorianischen Zeitalter bedeutete das Schenken eines Hibiskus, dass der Schenkende die grazile Schönheit des Beschenkten bewunderte. So schenkt unsere geliebte Muse dem Geist und der Seele beider Beteiligten Freude und ein glückliches Lachen. Eine heilende Dosis zarter Glückseligkeit, flüchtiger Schönheit und persönlichen Ruhms_______.

Fünf künstlerische Interpretationen unserer Frühlingsmuse Hibiskus

1

Ein Picknick im Park

Ein Blatt weht mit einer Brise
Hibiskus und Vanille
Ein Nachmittagsflirt
ße Limonade
Unter dem Schatten der Eichen

Teil des Gedichtes Filtered moments von Priya Patel über hellopoetry.com

Fotografin
Joanna de Lijster

Styling
Meike Fleskens
& Lidewij Smeur

2

Hibiskus und Sperling

Es ist nur ein Moment, in dem der Hibiskus erblüht, Und der Sperling im Flug, zirpt wenn dies geschieht, vielleicht; nur einen Moment, vielleicht liegt all dies, im Strom des Daseins und des Lebens

Auszug aus dem Gedicht Hibiskus und Sperling (basierend auf dem Gemälde ‘Hibiskus und Sperling’ von Katsushika Hokusai) von Raj Aramugam über Hellopoetry.com

3

Schwebende Blüten

Die wunderschönen Hibiskus-Blüten scheinen mit einer Frühlingbrise über dieses wunderbare und inspirierende Vlisco-Gewebe zu wehen.

vlisco.com

5

Ein Spiegel innerer Schönheit

Betrachte unsere zerbrechliche Muse, die ihr inneres Selbst erblickt, nach Einsicht suchend, als ob sie sich darin übt, die „Freude am Leben” zu fühlen.

Video und Bild
Van Santen & Bolleurs in Zusammenarbeit mit Bibi Silver Funcke.