#5 Die Mitwirkenden

Von der
Natur geküsst

Adam Hale, thedailysplice.com

„Ich habe ein leidenschaftliches Interesse an Blumen und Pflanzen durch meine Arbeit bei der ich die Collagen-Technik einsetze. Wenn ich durch Zeitschriften blättere, um nach geeigneten Bildern zu suchen, halte ich bei Seiten mit Blumen und Pflanzen immer an, weil ich denke, dass sie für einen starken Kontrast sorgen, wenn ich sie neben Abbildungen von Menschen verwende. Eines der wichtigsten Themen in meiner Kunst ist die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Sicher, die Menschen sind Teil der Natur, aber wir scheinen ein wenig verloren, und uns weiter und weiter voneinander zu entfernen. Glücklicherweise gibt es heutzutage viele Menschen, die sich eine bessere Beziehung zur Natur wünschen und auch etwas dafür tun. Hoffen wir, dass uns das nächste Jahr eine solche Bewegung bringen wird_______.“

Von der
Natur geküsst

Adam Hale, thedailysplice.com

„Ich habe ein leidenschaftliches Interesse an Blumen und Pflanzen durch meine Arbeit bei der ich die Collagen-Technik einsetze. Wenn ich durch Zeitschriften blättere, um nach geeigneten Bildern zu suchen, halte ich bei Seiten mit Blumen und Pflanzen immer an, weil ich denke, dass sie für einen starken Kontrast sorgen, wenn ich sie neben Abbildungen von Menschen verwende. Eines der wichtigsten Themen in meiner Kunst ist die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Sicher, die Menschen sind Teil der Natur, aber wir scheinen ein wenig verloren, und uns weiter und weiter voneinander zu entfernen. Glücklicherweise gibt es heutzutage viele Menschen, die sich eine bessere Beziehung zur Natur wünschen und auch etwas dafür tun. Hoffen wir, dass uns das nächste Jahr eine solche Bewegung bringen wird_______.“

Adam Hale, thedailysplice.com

„Ich habe ein leidenschaftliches Interesse an Blumen und Pflanzen durch meine Arbeit bei der ich die Collagen-Technik einsetze. Wenn ich durch Zeitschriften blättere, um nach geeigneten Bildern zu suchen, halte ich bei Seiten mit Blumen und Pflanzen immer an, weil ich denke, dass sie für einen starken Kontrast sorgen, wenn ich sie neben Abbildungen von Menschen verwende. Eines der wichtigsten Themen in meiner Kunst ist die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Sicher, die Menschen sind Teil der Natur, aber wir scheinen ein wenig verloren, und uns weiter und weiter voneinander zu entfernen. Glücklicherweise gibt es heutzutage viele Menschen, die sich eine bessere Beziehung zur Natur wünschen und auch etwas dafür tun. Hoffen wir, dass uns das nächste Jahr eine solche Bewegung bringen wird_______.“

India Hobson, Fotografin

„In der Weihnachtszeit dreht sich für mich alles um Duft und Farbe. Das Licht wechselt in England etwa im Oktober und von da an fällt an trüben Tagen ein kaltes blaues Leuchten auf die Bäume und wenn wir Glück haben ein wenig trügerisch warm aussehender Sonnenschein. Kiefer und Birken kommen auf ihre Kosten, wenn alle anderen Blätter vor der Kälte kapituliert haben. Im Haus binden wir Laub in Kranzform und haben das Bedürfnis jede Ecke mit Efeu zu umwickeln. Es ist etwas an diesen Winterferien, dass uns der Natur näher bringt. Es ist, als ob wir uns wünschen, dass sie uns beschützt und vielleicht haben wir auch das Gefühl, dass wir sie beschützen können_______.“

Michelle Duijn, Videografin

„Hinter jeder Blume oder Pflanze steckt eine Geschichte, eine Entwicklung. Das macht Blumen und Pflanzen zu einer nicht versiegenden Quelle der Inspiration. Nicht nur in der Bildsprache und im Film, sondern auch in der Mode, der Musik, der Kunst, beim Essen und bei der Einrichtung. Es ist großartig, dass man einer speziellen und inspirierenden Blume oder Pflanze die Hauptrolle in einer Geschichte geben kann. Man kann sie auch für sich sprechen lassen, denn Blumen und Pflanzen sind perfekt, um die Dinge zu feiern. So gibt es zu jeder Gelegenheit eine passende Blume. Besonders wenn es auf die Feiertage zugeht, wo sie uns mit ihren Farben und Düften diese wunderbare Zeit noch intensiver erleben lassen. Ich kann es kaum erwarten_______!“

Michelle Duijn, Videografin

„Hinter jeder Blume oder Pflanze steckt eine Geschichte, eine Entwicklung. Das macht Blumen und Pflanzen zu einer nicht versiegenden Quelle der Inspiration. Nicht nur in der Bildsprache und im Film, sondern auch in der Mode, der Musik, der Kunst, beim Essen und bei der Einrichtung. Es ist großartig, dass man einer speziellen und inspirierenden Blume oder Pflanze die Hauptrolle in einer Geschichte geben kann. Man kann sie auch für sich sprechen lassen, denn Blumen und Pflanzen sind perfekt, um die Dinge zu feiern. So gibt es zu jeder Gelegenheit eine passende Blume. Besonders wenn es auf die Feiertage zugeht, wo sie uns mit ihren Farben und Düften diese wunderbare Zeit noch intensiver erleben lassen. Ich kann es kaum erwarten_______!“

Harriet Calo, Begründerin von „Isn’t it divine”

„Die Chrysanthemen sehen in der Vase großartig aus, das zarte Plaid wird über das schöne Sofa drapiert. Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Das bedeutet für mich, sich schön in die Kissen zu kuscheln und auf meinen iPad zu zeichnen. Blumen. Natürlich Blumen. Blumen der Saison. Auch wenn es sich um den zarten Winterjasmin handelt, von mir bekommt er einen tintenschwarzen Hintergrund. Ich liebe nun mal ein wenig Drama und eine kräftige Dosis Pathos. Eine echte Calo-Blume wird es erst mit einem ordentlichen Klecks Schwarz. Hey, hören Sie schon das Kaminfeuer knistern_______?“

Vee Speers, Fotografin

„Weihnachten ist mit meiner Familie und Freunden jedes Jahr ein Fest und eine Erinnerung an die heißen Sommerweihnachtstage in Australien, wo ich aufgewachsen bin – umgeben vom intensiven Duft der Eukalyptusbäume und gelben Akazien. Mein Weihnachten in Frankreich ist da etwas ganz anderes: Wir entspannen mit einem gemütlichen Kaminfeuer, das Haus dekoriert mit Vasen voller duftender weißer Lilien, roter Rosen und der traditionellen Stechpalme, aus dem Wald in der Nähe meines Landhauses in der Normandie. Allen ein schönes, warmes Weihnachtsfest und das 2017 ein Jahr voller süßer Träume und duftender Erinnerungen wird_______.“

Vee Speers, Fotografin

„Weihnachten ist mit meiner Familie und Freunden jedes Jahr ein Fest und eine Erinnerung an die heißen Sommerweihnachtstage in Australien, wo ich aufgewachsen bin – umgeben vom intensiven Duft der Eukalyptusbäume und gelben Akazien. Mein Weihnachten in Frankreich ist da etwas ganz anderes: Wir entspannen mit einem gemütlichen Kaminfeuer, das Haus dekoriert mit Vasen voller duftender weißer Lilien, roter Rosen und der traditionellen Stechpalme, aus dem Wald in der Nähe meines Landhauses in der Normandie. Allen ein schönes, warmes Weihnachtsfest und das 2017 ein Jahr voller süßer Träume und duftender Erinnerungen wird_______.“

Angel Trinidad, Autorin

„Die Zeit zwischen dem Ende des alten Jahres und dem Beginn des neuen, ist eine Zeit zum Feiern, für Ausgelassenes aus dem Vollen schöpfen und Zusammenkünfte aller Art, aber auch eine Zeit der Reflexion, für Hoffnungen, neue Träume und Pläne. Die Orangenblüte, Citrus sinensis, ist eine meiner Lieblingsblumen und hat einen tollen Duft. Sie passt genau in diese Zeit, sie repräsentiert die Fülle und Fruchtbarkeit des viktorianischen Zeitalters. In asiatischen Kulturen ist die orangefarbene Frucht – weil sie wie die Sonne aussieht - immer ein Teil der Silvesterfeiern, denn sie soll Glück und Wohlstand für das kommende Jahr bringen. Dieses Jahr würde ich gerne glauben, dass wir Orangenblütenbäume sind: großzügig, fruchtbar, eine Quelle doppelten Glücks. Ich wünsche Ihnen und Ihren Liebsten, dass für Sie im kommenden Jahr alles blüht und gut gedeiht_______.“

Monia Merlo, Fotografin

„Ich liebe es, Blumen und Pflanzen in meine Arbeit einzubeziehen, mit Hilfe ihrer feinen Strukturen kann ich Hinweise auf die innere Welt meiner Schützlinge geben. Auch wenn dort kein Garten ist, kann dieser aus dem Inneren hervorbrechen, fast wie eine Blüte, die plötzlich auf dem Körper meiner schlanken Musen entsteht und sie beschützt. Ich wünsche allen für das kommende Jahr diese wachsende innere Größe_______.“

Monia Merlo, Fotografin

„Ich liebe es, Blumen und Pflanzen in meine Arbeit einzubeziehen, mit Hilfe ihrer feinen Strukturen kann ich Hinweise auf die innere Welt meiner Schützlinge geben. Auch wenn dort kein Garten ist, kann dieser aus dem Inneren hervorbrechen, fast wie eine Blüte, die plötzlich auf dem Körper meiner schlanken Musen entsteht und sie beschützt. Ich wünsche allen für das kommende Jahr diese wachsende innere Größe_______.“

Fotografie
Nicky Onderwater

Make-up
Sandra Govers @Angelique Hoorn Management

Modelle
Loek Berkers und Tes, Max Models

Blumenbüro Holland macht Konsumentenwerbung für Blumen und Pflanzen in verschiedenen europäischen Ländern. In Deutschland arbeiten wir dabei unter anderem mit den Marken Tollwasblumenmachen und pflanzenfreude.de_______.

Impressum:
Ausgabe #5
November 2016

Im Auftrag von Blumenbüro Holland
Blumenbüro Holland
Marc Eijsackers, Tessa Triesscheijn, André de Waard, Esther de Waard

Gründungsredaktion
Nancy Berendsen

Kreativredaktion
Rosanne Loffeld

Design
Nancy Berendsen, Rosa Mathijssen

Webdesign & Front-End Engineering
Call for action: Steven Heijtel (Softwarearchitect), Kirsten Meeuwis (Front-End Engineer), Mariken Spiekerman (Projektmanager), Andrea Vos (Interaktionsdesign)

An dieser Ausgabe waren beteiligt:
Myriam Balaÿ
Silvia Bisconti
Harriet Calo
Cecilia Carlstedt
Robin van Dooren
Michelle Duijn
Meike Fleskens
Adam Hale
India Hobson
Kristan van den Heuvel
Pascale Hoogstraate
Erik Jager
Cathelijne de Jongste
Edu van der Linden
Monia Merlo
Lidewij Smeur
Vee Speers
Laura Timmons
Angel Trinidad
Mark Westerop
Isolde Woudstra
Puck Woldring

Bildrechte
Die meisten Bilder auf thegreengallery.com wurden speziell für uns erstellt oder rechtefrei vom Urheber zur Verfügung gestellt. Nur ein kleiner Teil der Fotos stammt aus Quellen wie Pinterest, Tumbler oder von unbekannten Lieferanten.
Copyright hat für uns einen hohen Stellenwert. Fotocredits sind so sorgfältig wie möglich angegeben, sollten wir jedoch versehentlich eine Arbeit nicht korrekt zugeordnet haben oder Sie möchten, dass wir Ihre Arbeit nicht zeigen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

editorial@thegreengallery.com

India Hobson, Fotografin

„In der Weihnachtszeit dreht sich für mich alles um Duft und Farbe. Das Licht wechselt in England etwa im Oktober und von da an fällt an trüben Tagen ein kaltes blaues Leuchten auf die Bäume und wenn wir Glück haben ein wenig trügerisch warm aussehender Sonnenschein. Kiefer und Birken kommen auf ihre Kosten, wenn alle anderen Blätter vor der Kälte kapituliert haben. Im Haus binden wir Laub in Kranzform und haben das Bedürfnis jede Ecke mit Efeu zu umwickeln. Es ist etwas an diesen Winterferien, dass uns der Natur näher bringt. Es ist, als ob wir uns wünschen, dass sie uns beschützt und vielleicht haben wir auch das Gefühl, dass wir sie beschützen können_______.“

Harriet Calo, Begründerin von „Isn’t it divine”

„Die Chrysanthemen sehen in der Vase großartig aus, das zarte Plaid wird über das schöne Sofa drapiert. Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Das bedeutet für mich, sich schön in die Kissen zu kuscheln und auf meinen iPad zu zeichnen. Blumen. Natürlich Blumen. Blumen der Saison. Auch wenn es sich um den zarten Winterjasmin handelt, von mir bekommt er einen tintenschwarzen Hintergrund. Ich liebe nun mal ein wenig Drama und eine kräftige Dosis Pathos. Eine echte Calo-Blume wird es erst mit einem ordentlichen Klecks Schwarz. Hey, hören Sie schon das Kaminfeuer knistern_______?“

Angel Trinidad, Autorin

„Die Zeit zwischen dem Ende des alten Jahres und dem Beginn des neuen, ist eine Zeit zum Feiern, für Ausgelassenes aus dem Vollen schöpfen und Zusammenkünfte aller Art, aber auch eine Zeit der Reflexion, für Hoffnungen, neue Träume und Pläne. Die Orangenblüte, Citrus sinensis, ist eine meiner Lieblingsblumen und hat einen tollen Duft. Sie passt genau in diese Zeit, sie repräsentiert die Fülle und Fruchtbarkeit des viktorianischen Zeitalters. In asiatischen Kulturen ist die orangefarbene Frucht – weil sie wie die Sonne aussieht - immer ein Teil der Silvesterfeiern, denn sie soll Glück und Wohlstand für das kommende Jahr bringen. Dieses Jahr würde ich gerne glauben, dass wir Orangenblütenbäume sind: großzügig, fruchtbar, eine Quelle doppelten Glücks. Ich wünsche Ihnen und Ihren Liebsten, dass für Sie im kommenden Jahr alles blüht und gut gedeiht_______.“

Goldenes Blumenherz

Wir glauben an bessere Zeiten, mit der Natur als heilendem Leitfaden für all das Schöne, das noch kommen wird. Wie auf ein zerbrechliches Rüstzeug in einer Zeit voller Angst, blicken wir auf die Lebenslust von allem was blüht und grünt. Lassen Sie sich durch das erblühende goldene Blütenherz inspirieren. Durch die bescheidene, rührende Physalis mit ihren fragilen, kreppartigen Lampions und den warmen Farben. Die Auseinandersetzung mit dieser „goldenen Kirsche” ist allerdings nicht nur eine Ehrbezeugung an diese besondere Pflanze, sondern lässt uns auch an unser menschliches Bedürfnis denken sich niederzulassen, sich gegenseitig zu versorgen und dichter zusammenzurücken. Diese Jahreszeit verlangt nach Liebe, Wärme, nach Unternehmungen, nach der großen goldenen Geste. Die Festmonate dürfen strahlen, scheinen und glänzen, wir haben uns lange genug versteckt. Das blumige Herz öffnet sich mit wunderschönen Blumenportraits der Grand Dame Roberta Bailey. Wir feiern die respekteinflößende Vielschichtigkeit der Natur mit ihrem außergewöhnlich dekorativen Luxus, den glänzenden Blattnerven und den goldgelben Blüten.



Vor atemberaubenden Grün beziehen wir uns auf die Extravaganz der 20er Jahre oder präziser auf die „die nächsten Roaring Twenties”. Mit einer heftigen politischen Diskussion hier und da, einem innovativen Frauenbild, sexueller Verführung, heißer, hüftschwingender Tanzmusik, ausgelassener Festkleidung aus floral bearbeiteten Stoffen, reichlich fließenden Drinks, kräftigen Cocktails und dies alles in einem von Pflanzen umhüllten künstlerischen Raum voller geheimnisvoller Blumensträuße. Mit einer kräftigen Dosis dekadentem neuzeitlichen Barock feiern wird das Ende eines Epos und den Beginn eines neuen Reichtums. Emotionale gesellschaftliche Zwänge machen in dieser Ausgabe Platz für eine Ode an den wahren goldenen Schatz: die Natur.

Let’s celebrate the beauty of nature.

Marc Eijsackers,
Esther de Waard

Fotografie
Nicky Onderwater

Make-up
Sandra Govers @Angelique Hoorn Management

Modelle
Loek Berkers und Tes, Max Models

Blumenbüro Holland macht Konsumentenwerbung für Blumen und Pflanzen in verschiedenen europäischen Ländern. In Deutschland arbeiten wir dabei unter anderem mit den Marken Tollwasblumenmachen und pflanzenfreude.de_______.

Goldenes Blumenherz

Wir glauben an bessere Zeiten, mit der Natur als heilendem Leitfaden für all das Schöne, das noch kommen wird. Wie auf ein zerbrechliches Rüstzeug in einer Zeit voller Angst, blicken wir auf die Lebenslust von allem was blüht und grünt. Lassen Sie sich durch das erblühende goldene Blütenherz inspirieren. Durch die bescheidene, rührende Physalis mit ihren fragilen, kreppartigen Lampions und den warmen Farben. Die Auseinandersetzung mit dieser „goldenen Kirsche” ist allerdings nicht nur eine Ehrbezeugung an diese besondere Pflanze, sondern lässt uns auch an unser menschliches Bedürfnis denken sich niederzulassen, sich gegenseitig zu versorgen und dichter zusammenzurücken. Diese Jahreszeit verlangt nach Liebe, Wärme, nach Unternehmungen, nach der großen goldenen Geste. Die Festmonate dürfen strahlen, scheinen und glänzen, wir haben uns lange genug versteckt. Das blumige Herz öffnet sich mit wunderschönen Blumenportraits der Grand Dame Roberta Bailey. Wir feiern die respekteinflößende Vielschichtigkeit der Natur mit ihrem außergewöhnlich dekorativen Luxus, den glänzenden Blattnerven und den goldgelben Blüten.



Vor atemberaubenden Grün beziehen wir uns auf die Extravaganz der 20er Jahre oder präziser auf die „die nächsten Roaring Twenties”. Mit einer heftigen politischen Diskussion hier und da, einem innovativen Frauenbild, sexueller Verführung, heißer, hüftschwingender Tanzmusik, ausgelassener Festkleidung aus floral bearbeiteten Stoffen, reichlich fließenden Drinks, kräftigen Cocktails und dies alles in einem von Pflanzen umhüllten künstlerischen Raum voller geheimnisvoller Blumensträuße. Mit einer kräftigen Dosis dekadentem neuzeitlichen Barock feiern wird das Ende eines Epos und den Beginn eines neuen Reichtums. Emotionale gesellschaftliche Zwänge machen in dieser Ausgabe Platz für eine Ode an den wahren goldenen Schatz: die Natur.

Let’s celebrate the beauty of nature.

Marc Eijsackers,
Esther de Waard

Impressum:
Ausgabe #5
November 2016

Im Auftrag von Blumenbüro Holland
Blumenbüro Holland
Marc Eijsackers, Tessa Triesscheijn, André de Waard, Esther de Waard

Gründungsredaktion
Nancy Berendsen

Kreativredaktion
Rosanne Loffeld

Design
Nancy Berendsen, Rosa Mathijssen

Webdesign & Front-End Engineering
Call for action: Steven Heijtel (Softwarearchitect), Kirsten Meeuwis (Front-End Engineer), Mariken Spiekerman (Projektmanager), Andrea Vos (Interaktionsdesign)

An dieser Ausgabe waren beteiligt:
Myriam Balaÿ
Silvia Bisconti
Harriet Calo
Cecilia Carlstedt
Robin van Dooren
Michelle Duijn
Meike Fleskens
Adam Hale
India Hobson
Kristan van den Heuvel
Pascale Hoogstraate
Erik Jager
Cathelijne de Jongste
Edu van der Linden
Monia Merlo
Lidewij Smeur
Vee Speers
Laura Timmons
Angel Trinidad
Mark Westerop
Isolde Woudstra
Puck Woldring

Bildrechte
Die meisten Bilder auf thegreengallery.com wurden speziell für uns erstellt oder rechtefrei vom Urheber zur Verfügung gestellt. Nur ein kleiner Teil der Fotos stammt aus Quellen wie Pinterest, Tumbler oder von unbekannten Lieferanten.
Copyright hat für uns einen hohen Stellenwert. Fotocredits sind so sorgfältig wie möglich angegeben, sollten wir jedoch versehentlich eine Arbeit nicht korrekt zugeordnet haben oder Sie möchten, dass wir Ihre Arbeit nicht zeigen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

editorial@thegreengallery.com