#3 Interview

Die
Lebensart
von Katie
  Kinfolk

Katie Searle-Williams gründete das Kinfolk Magazin (mit ihrem Mann Nathan und einigen Freunden). Sie ist wirklich die netteste, bescheidenste und feenhafteste Frau, der wir je begegnet sind. Dies zeigt auch, warum ihr Lifestyle Magazin in der Lage ist Schönheit, Wärme und Fürsorge auf so authentische Art und Weise zu kombinieren. Bei Kinfolk weiß man, dass es darauf ankommt, mit den Menschen zusammenzukommen, die man liebt, mit ihnen zu essen und das Geschenk der Natur zu genießen. Genau wie die großartige Katie es tut_______.

Welche Blume symbolisiert ein Highlight in deinem Leben?

Katie: „Ich bin sehr glücklich, dass ich im wunderschönen pazifischen Nordwesten Amerikas aufwachsen durfte, umgeben von unendlich viel Grün, Flora und Fauna. Bis ich die Gegend verließ, um auf Hawaii das College zu besuchen, um dort ein Klima mit ganzjährig gleichbleibendem Wetter kennenzulernen, habe ich den Wechsel der Jahreszeiten gar nicht zu schätzen gewusst. Ich habe angefangen, die leuchtenden Blätter im Herbst zu vermissen und die beginnende Blüte im Frühling. Durch diese Erfahrung weiß ich die Natur bei mir daheim viel mehr zu würdigen. Eine Blüte, die für mich eine besondere Bedeutung hat, ist die Blüte des Hartriegels. Das ist der Lieblingsbaum meiner Mutter und er ist auch zu meinem geworden. Wir lieben die Frische des Frühlings und diese Blüten, die Veränderung und die damit verbundenen Möglichkeiten zu symbolisieren scheinen, und sie sind eine Einladung selbst zu wachsen.”

Welche Blume symbolisiert ein Highlight in deinem Leben?

Katie: „Ich bin sehr glücklich, dass ich im wunderschönen pazifischen Nordwesten Amerikas aufwachsen durfte, umgeben von unendlich viel Grün, Flora und Fauna. Bis ich die Gegend verließ, um auf Hawaii das College zu besuchen, um dort ein Klima mit ganzjährig gleichbleibendem Wetter kennenzulernen, habe ich den Wechsel der Jahreszeiten gar nicht zu schätzen gewusst. Ich habe angefangen, die leuchtenden Blätter im Herbst zu vermissen und die beginnende Blüte im Frühling. Durch diese Erfahrung weiß ich die Natur bei mir daheim viel mehr zu würdigen. Eine Blüte, die für mich eine besondere Bedeutung hat, ist die Blüte des Hartriegels. Das ist der Lieblingsbaum meiner Mutter und er ist auch zu meinem geworden. Wir lieben die Frische des Frühlings und diese Blüten, die Veränderung und die damit verbundenen Möglichkeiten zu symbolisieren scheinen, und sie sind eine Einladung selbst zu wachsen.”

Feldblumen so schön wie Schmuck, mit Mohnblumen und Sauerampfer als Edelsteine_______.

Bijschrift

Blumen geschenkt zu bekommen ist so speziell. Man kann gar nicht anders – man fühlt sich gleich besonders – sie sind schließlich nur für dich!_______.

Blumenensemble

Mohnblumen
Efeu
Flieder
Sauerampfer
Aster
Phlox

Welche Blumen symbolisieren einen traurigen Moment in Ihrem Leben?

Katie: „Ich hatte bis zum letzten Jahr keine Erfahrungen mit Verlust – und ich hätte es mir nie so vorgestellt. Es ist schrecklich, dass es so unabwendbar und allgegenwärtig ist, aber dass so selten darüber gesprochen wird – bis zu dem Moment, in dem wir selbst kämpfen müssen und lernen, wie wir das verarbeiten sollen. Wir reden erst darüber, wenn es uns selbst passiert oder jemandem, dem wir nahestehen. Ich war fast im sechsten Monat schwanger und unser süßer Sohn Leo wurde tot geboren. Bis zu den Tagen davor, an denen wir von seinem angeborenen Herzfehler erfuhren, dachten wir er wäre gesund und wir haben uns darauf gefreut, unser Leben als kleine Familie zu beginnen. Diese Erfahrung traf uns unerwartet, verheerend und hat mich für immer verändert. Trauer ist ein so seltsames Gefühl – sie ist einsam und kalt – und doch ist es so wichtig, andere Menschen um sich zu haben, die dich aufrecht halten. Es ist fast unmöglich so etwas alleine durchzustehen. Wir waren gerade einen Monat zuvor ins Ausland gezogen, weit weg von der Familie und den Freunden, als es passierte. Es war unglaublich hart, kein unterstützendes Netzwerk in unserer neuen Gemeinschaft zu haben. In den folgenden Tagen tauchten dann Blumen auf unserer Treppe auf. Unsere Familien und Freunde, die nicht selbst bei uns sein konnten, schickten uns diese Symbole der Hoffnung und der Liebe. Ich habe diese liebevolle Geste aufgesogen, es hat meinen Liebsten geholfen uns näher zu sein und an Leos Schicksal teilzuhaben. Ich habe Zweige und Stiele von jedem Arrangement abgepflückt und getrocknet. Diese kleinen Erinnerungen gehören zu dem Wenigen, das ich von meinem Sohn habe und von der kurzen Zeit, die er bei uns sein konnte. Sie liegen gleich bei meinem Bett, so dass ich sie oft ansehen kann.”

Die romantischste Erinnerung an Rosen?

Katie: „Das erste Mal, dass ich Blumen geschenkt bekam, war, als ich zu einem Schulball eingeladen wurde . Blumen geschenkt zu bekommen ist so speziell. Man kann gar nicht anders – man fühlt sich gleich besonders – sie sind schließlich nur für dich! Der Junge stand in der Tür, mit einem Rosenstrauß in der Hand und stotterte nervös bei seiner Einladung. So klassisch wie es nur sein kann – und natürlich habe ich ‚Ja’ gesagt.”

Gibt es bei dir zu Hause einen ungewöhnlichen, aber tollen Ort für Blumen?

Katie: „Ich liebe es, einen Strauß frischen Eukalyptus mit ins Haus zu nehmen. Den hänge ich dann von oben an unseren Duschkopf. Wenn man eine dampfende Dusche nimmt, füllt sich das Bad mit dem Duft. Es ist, als habe man zu Hause eine persönliche Wellness Oase. ”

Zarte Mohnblumen in warmen, erdigen Farbtönen. Sie berühren Ihre Seele_______.

Beim Duft frischer Blumen, fühle ich mich…

Katie: „Wach und erfrischt. Wenn ich einen Spaziergang mache und an herrlich duftenden Blüten vorbeigehe, muss ich einfach anhalten und wie an Rosen daran riechen. Dieses Ritual, stehenzubleiben und den Duft einzuatmen, hilft mir mich zu erholen. Und auch wenn es nur für einen Moment ist, fühle ich mich ein wenig mehr geerdet.”

Ohne Blumen fühlt sich mein Zuhause an …

Katie: „Wie unbelebt und steif. Frische Blumen und Zimmerpflanzen bringen Energie und Leben in einen Raum. So wie sie ein Zimmer aufhellen, bringen Blumen auch Licht in deinen Tag. Ich habe immer versucht, die Natur mit unserem Lebensraum zu verbinden, das können interessante Steine oder Hölzer sein, die ich bei einem Spaziergang finde, Muscheln oder Moos. Wenn also frische Blumen dort wo man lebt schwer zu bekommen sind oder bei dir Pflanzen einfach nicht überleben, versuche einige dieser erwähnten Fundstücke zu verwenden, um organische Energie in den Raum zu bringen.”

Ein großartiges DIY mit Blumen ist…

Katie: „Nichts übertrifft für mich die Nostalgie eines guten alten Kranzes aus Gänseblümchen. Als eher stilles und introvertiertes Kind habe ich unzählige Pausen auf der Schulwiese verbracht und Gänseblümchen-Ketten und Krönchen für mich allein oder mit ein paar Freudinnen gebastelt. Ich habe sie oft getrocknet und die Ketten in meinem Zimmer aufgehängt oder mir eine Festung daraus gebaut.”

Welche Blumen waren in deinem Brautstrauß?

Katie: „Ich habe mich für blaue Hortensien als Brautblumen entschieden. Obwohl sie keine spezielle Bedeutung haben, habe ich immer ihre klassische Eleganz und Zeitlosigkeit geliebt. Sie lassen sich auch wunderbar trocknen und aufbewahren. So konnte ich meinen Brautstrauß als Erinnerungsstück behalten.”

Die schönste Erinnerung an Blumen in Zusammenhang mit deiner Arbeit?

Katie: „Obwohl ich als Erwachsene am Set bei Shootings helfen konnte, die wir für die Arbeit gemacht haben und zu denen auch viele Blumen gehört haben und ich blumige Arrangements für Hochzeiten gemacht habe, ist meine liebste Erinnerung an „Arbeit” mit Blumen, als Kind meinem Vater in unserem Familiengarten zu helfen. Mein Vater ist auf einer Farm aufgewachsen und hatte sein ganzes Leben lang eine besondere Art mit Blumen und Pflanzen umzugehen. In jedem Haus, in dem wir gelebt haben, wurde mein Vater zum Gartengestalter und schuf draußen eine wunderbare Landschaft voller Bäume, Pflanzen, Blumen, Sträucher und Gemüsegärten. Er hat dabei die Arbeitsethik seiner Jahre als Farmer mit in seine Erziehung aufgenommen und hat uns Kinder eingeladen, Zeit draußen zu verbringen und auf den Garten zu achten. Ich habe von ihm viel über Pflanzenpflege gelernt und den Wert der Arbeit und der Verantwortung während wir gemeinsam Unkraut gejätet, gegossen und uns gekümmert haben.”

Hast du schon Mal selbst Blumen großgezogen?

Katie: „In all den Jahren gab es viele Exemplare von Garten- und oder Zimmerpflanzen. Die, die wir dazu bringen konnten bei uns zu bleiben (und zu überleben) waren meist Kräuter und Zimmerpflanzen. Einige unserer Lieblinge sind: Rosmarin, Minze, Lavendel, Geranium, Philodendron, Feige und Efeu. Normalerweise stehen die Kräuter auf der Fensterbank und die anderen Pflanzen sind über das ganze Haus verteilt_______.”

Strahlendes Gelb bringt direkt die sonnige Wärme eines schönen Frühlingstages ins Haus_______.

Eine Auswahl an Kinfolks timeline, @kinfolk