#1 Historische Schönheit

Drei echte Juwelen unter den Trendsettern von heute, schufen speziell für The Green Gallery ein aktuelles Kunstwerk, inspiriert von dem herrlichen Bild „Stillleben mit Blumen“ von Rachel Ruysch aus der monumentalen Sammlung des Rijksmuseums in Amsterdam. Ihre zeitgenössische Übersetzung des Kunstwerks von Ruysch sind wirklich beeindruckend schön. Sehen und genie<ringel>ß</ringel>en________.

Historische
    Schönheit

Rachel Ruysch

„Rachel hat den Details in ihrem Werk sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet. Jedes Blütenblatt wurde in sorgfältiger Kleinstarbeit mit feinen Pinselstrichen gearbeitet. Ihre asymmetrische Bildkomposition mit hängenden Blüten und wilden Zweigen strahlt eine große Energie aus. Wir hoffen Sie lassen sich auch inspirieren!”

Ein besonderes Detail: Für ihre Blumenarbeiten wählte Rachel Ruysch (1664 -1750, Den Haag) gerne fiktive Kompositionen. Vorbilder für ihre Malerei waren Blumen aus dem botanischen Garten in Amsterdam, in dem ihr Vater Botanik lehrte, sowie präparierte Blumen aus der Sammlung ihres Vaters. Üblicherweise wurden Blumen, die man aufbewahren wollte zwischen Papier getrocknet, aber Frederik Ruysch konnte Blumen so präparieren, dass sie auch weiterhin so aussahen, als wären sie noch voll erblüht. Diese Art und Weise des Konservierens ermöglichte es Rachel Ruysch in ihren Kompositionen Blumen zu kombinieren, die eigentlich zu verschiedenen Jahreszeiten blühen. Sie besaß die Fähigkeit diese so naturgetreu wiederzugeben, dass sie damit großen Erfolg hatte.

Historische
    Schönheit

Historische
    Schönheit

Drei echte Juwelen unter den Trendsettern von heute, schufen speziell für The Green Gallery ein aktuelles Kunstwerk, inspiriert von dem herrlichen Bild „Stillleben mit Blumen“ von Rachel Ruysch aus der monumentalen Sammlung des Rijksmuseums in Amsterdam. Ihre zeitgenössische Übersetzung des Kunstwerks von Ruysch sind wirklich beeindruckend schön. Sehen und genie<ringel>ß</ringel>en________.

Martyn Thompson

Ruby Mary Lennox

Our Food Stories

Rachel Ruysch

„Rachel hat den Details in ihrem Werk sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet. Jedes Blütenblatt wurde in sorgfältiger Kleinstarbeit mit feinen Pinselstrichen gearbeitet. Ihre asymmetrische Bildkomposition mit hängenden Blüten und wilden Zweigen strahlt eine große Energie aus. Wir hoffen Sie lassen sich auch inspirieren!”

Martyn Thompson

Fotograf und Stylist Martyn Thompson hat bereits für führende Marken wie Hermes, Tiffany & Co. und Ralph Lauren gearbeitet und auch redaktionell für weltweit bekannte Magazine wie Vogue, Architectural Digest und das W Magazine. Neben zwei Büchern mit seiner ständigen Mitarbeiterin Ilse Crawford, veröffentlichte Martyn zwei Monographien: „Interiors“ und „Working Space: An Insight into the Creative Heart“. Das Studio Martyn Thompson gestaltet außerdem einzigartige Tapeten, Wandbilder und Stoffe.

Blumenensemble

Chrysanthemen
Delphinium
Amaryllis
Mini-Rosen
Seiden-Iris
Seiden-Päonien

Martyns Lieblingsblume

„Es gibt so viele Blumen, die ich liebe: das Blau der Iris, den Duft des Lavendels, Gänseblümchen und Löwenzahn und die anderen Blumen, die entlang der Straße wachsen. Mohnblumen waren schon immer außergewöhnlich; irgendwie wild und unzähmbar aber dennoch so fragil.“

Thompson erläutert: „In meinen Fotos versuche ich ein Gefühl für die Umgebung zu vermitteln, als etwas Greifbares und Strukturiertes. Ich liebe es mit Tageslicht zu arbeiten, weil es mir ermöglicht die malerische Qualität zu erreichen, die ich anstrebe, was also besonders vorteilhaft ist, um dieses Bild für The Green Gallery zu kreieren.

„ALS ICH MEINEN FREUND KENNENLERNTE, TRUG ER BLÜTENPRINTS VON KOPF BIS FUß; EIN SEHR GUTES OMEN”

Ich tendiere zu einer Palette gedeckter Farbtöne und einer Art rauer Schönheit. Ich wähle Objekte, die ehrlich und handwerklich gut sind und manchmal ein bisschen neben der Spur – ungewöhnlich auf eine sehr subtile Art, wie die bemalten Capodimonte-Vasen. Ich liebe einfach eine Alterspatina. Blumen sind immer inspirierend: zerbrechlich, sexy, vorbestimmt und vergänglich. Sie sind eigenartig und vielfältig wie die Menschen. Als ich meinen Freund kennenlernte, trug er Blumenprints von Kopf bis Fuß; ein sehr gutes Omen. Bei unserem ersten Date, am Kunstinstitut in Chicago, sah ich Cezannes „Blaue Vase mit Tulpen”. Dieses Bild inspirierte mich zu einer ganzen Serie floraler Stillleben, was schließlich zu meinem letzten Projekt mit Textilien führte. Meine Karriere habe ich mit dem Entwerfen von Stoffen und Bekleidung begonnen. Vor kurzem habe ich herausgefunden wie ich mit meinen Fotos auch Tapeten gestalten kann und somit erschließt sich eine neue Welt des Experimentierens.

Blumenensemble

Chrysanthemen
Delphinium
Amaryllis
Mini-Rosen
Seiden-Iris
Seiden-Päonien

Fotograf
Martyn Thompson

Video
Evan Strang

Stylist
Conor Burke

Prop credits Keramik von
Dove Drury, Hornbuckle

Schwarze Capodimonte von
Diana Sharp

Martyns Lieblingsblume

„Es gibt so viele Blumen, die ich liebe: das Blau der Iris, den Duft des Lavendels, Gänseblümchen und Löwenzahn und die anderen Blumen, die entlang der Straße wachsen. Mohnblumen waren schon immer außergewöhnlich; irgendwie wild und unzähmbar aber dennoch so fragil.“

Rachel Ruysch

„Rachel hat den Details in ihrem Werk sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet. Jedes Blütenblatt wurde in sorgfältiger Kleinstarbeit mit feinen Pinselstrichen gearbeitet. Ihre asymmetrische Bildkomposition mit hängenden Blüten und wilden Zweigen strahlt eine große Energie aus. Wir hoffen Sie lassen sich auch inspirieren!”

Ruby Mary Lennox

Mary Lennox ist ein beliebter ein Blumen- & Gartenservice in Berlin, der nur auf Bestellung arbeitet. Dazu werden die besten saisonalen Produkte von lokalen Gärtnereien und Märkten zusammengetragen um Geschenksträuße, standortspezifische Indoor-Landschaften und künstlerische Installationen zu gestalten. Inhaberin und Betreiberin des Unternehmens ist Ruby Barber. Sie benannte ihre Firma nach einer Figur aus Frances Hodgson Burnetts Roman Der geheime Garten. Eine Geschichte über die Schönheit, das Geheimnis und die verjüngenden Eigenschaften der Natur. Zufällig lag Ruby erstes Studio an der Ecke Mary Street und Lennox Street in Sydney, Australien. Aktuell befindet es sich in The Store x Soho House Berlin.

Bloemencast

Vergissmeinnicht
Mohnblume
Gartenwicke
Ranunculus
Delphinium
Muscari
Fritillaria
Jasmin
Viburnum Blüten
Vanda-Orchidee
Spinnenorchidee
Helleborus
Pommeranze

Ruby: ‘Mein Interesse für Blumen hat schon in frühen Jahren begonnen. In Australien, bist du als Kind immer von der Natur umgeben und wirst dazu angeregt die Gärten und das Buschland um dich herum zu entdecken… Geschichten, in denen es um ein Geheimnis und die Natur ging mochte ich am liebsten und Frances Hodgson Burnetts „Der geheime Garten“ machte da keine Ausnahme. Für eine Kostümparty habe ich mich sogar einmal so angezogen wie die Hauptfigur dieser Geschichte, die auch Namenspatin meiner Firma ist, Mary Lennox. Damals konnte ich noch nicht ermessen welchen Einfluss diese Geschichte auf mein Leben haben würde! An einem neuen Ort habe ich immer die Geschichte genossen in der Mary Trost in dem versteckten Garten findet, aber erst als ich von Sydney nach Berlin gezogen bin, fühlte sich die Geschichte fast so an, als wäre es meine eigene. Ich kam in Berlin im Winter an und zu beobachten, wie sich die Stadt im Frühling veränderte, war eine meiner inspirierendsten und zauberhaftesten Erfahrungen - so ganz anders als ich es in Australien gewohnt war. Zu diesem Zeitpunkt betrieb ich meinen eigenen Blumenservice und arbeitete als Freelance-Floristin in Sydney, New York und Europa für einige großartige Floristen. In Berlin verlieh mir der Frühling die Energie und die Begeisterung, die ich brauchte, um Mary Lennox zu gründen.

‘WENN DU IN DIE RICHTIGE RICHTUNG SCHAUST, WIRST DU ERKENNEN, DIE GANZE WELT IST EIN GARTEN_______.’

Es fühlt sich so an, als hätten wir seitdem einen weiten Weg zurückgelegt. Die Herausforderungen in einer völlig neuen Umgebung zu arbeiten, mit verschiedenen Märkten und saisonalen Einflüssen, haben den Weg, den Mary Lennox zurückgelegt hat, geprägt. Jetzt als Dreierteam, bestehend aus mir, Olivia und Paola – arbeiten wir nicht nur mit Schnittblumen sondern auch mit Pflanzen. Wir lieben es den Leuten dabei zu helfen, ihre Balkone oder Apartment mit nachhaltigem Pflanzenleben zu stylen, und es ist toll, die Leute zu ermutigen ihre eigenen Blumen zu ziehen. Das war auch die Motivation hinter der Mary Lennox Saatgut Kollektion. Wir haben einige unserer Lieblingsblumen ausgewählt, die sowohl im Garten als auch in Kästen am Fenster wachsen können. Die Resonanz war großartig! Es scheint als ob auch andere Menschen so viel Freude daran haben, zu beobachten wie sich Keimlinge zu Blumen entwickeln wie wir. Irgendwann in der Zukunft hoffen wir unsere eigenen Blumen zu kultivieren und den Garten oder das Gewächshaus zu einem Ort zu machen an dem wir den Menschen etwas über das Kultivieren von Blumen beibringen zu können, aber… ein Schritt nach dem anderen____________!”’

Ruby: ‘Mein Interesse für Blumen hat schon in frühen Jahren begonnen. In Australien, bist du als Kind immer von der Natur umgeben und wirst dazu angeregt die Gärten und das Buschland um dich herum zu entdecken… Geschichten, in denen es um ein Geheimnis und die Natur ging mochte ich am liebsten und Frances Hodgson Burnetts „Der geheime Garten“ machte da keine Ausnahme. Für eine Kostümparty habe ich mich sogar einmal so angezogen wie die Hauptfigur dieser Geschichte, die auch Namenspatin meiner Firma ist, Mary Lennox. Damals konnte ich noch nicht ermessen welchen Einfluss diese Geschichte auf mein Leben haben würde! An einem neuen Ort habe ich immer die Geschichte genossen in der Mary Trost in dem versteckten Garten findet, aber erst als ich von Sydney nach Berlin gezogen bin, fühlte sich die Geschichte fast so an, als wäre es meine eigene. Ich kam in Berlin im Winter an und zu beobachten, wie sich die Stadt im Frühling veränderte, war eine meiner inspirierendsten und zauberhaftesten Erfahrungen - so ganz anders als ich es in Australien gewohnt war. Zu diesem Zeitpunkt betrieb ich meinen eigenen Blumenservice und arbeitete als Freelance-Floristin in Sydney, New York und Europa für einige großartige Floristen. In Berlin verlieh mir der Frühling die Energie und die Begeisterung, die ich brauchte, um Mary Lennox zu gründen.

‘WENN DU IN DIE RICHTIGE RICHTUNG SCHAUST, WIRST DU ERKENNEN, DIE GANZE WELT IST EIN GARTEN_______.’

Es fühlt sich so an, als hätten wir seitdem einen weiten Weg zurückgelegt. Die Herausforderungen in einer völlig neuen Umgebung zu arbeiten, mit verschiedenen Märkten und saisonalen Einflüssen, haben den Weg, den Mary Lennox zurückgelegt hat, geprägt. Jetzt als Dreierteam, bestehend aus mir, Olivia und Paola – arbeiten wir nicht nur mit Schnittblumen sondern auch mit Pflanzen. Wir lieben es den Leuten dabei zu helfen, ihre Balkone oder Apartment mit nachhaltigem Pflanzenleben zu stylen, und es ist toll, die Leute zu ermutigen ihre eigenen Blumen zu ziehen. Das war auch die Motivation hinter der Mary Lennox Saatgut Kollektion. Wir haben einige unserer Lieblingsblumen ausgewählt, die sowohl im Garten als auch in Kästen am Fenster wachsen können. Die Resonanz war großartig! Es scheint als ob auch andere Menschen so viel Freude daran haben, zu beobachten wie sich Keimlinge zu Blumen entwickeln wie wir. Irgendwann in der Zukunft hoffen wir unsere eigenen Blumen zu kultivieren und den Garten oder das Gewächshaus zu einem Ort zu machen an dem wir den Menschen etwas über das Kultivieren von Blumen beibringen zu können, aber… ein Schritt nach dem anderen____________!”’

Bloemencast

Vergissmeinnicht
Mohnblume
Gartenwicke
Ranunculus
Delphinium
Muscari
Fritillaria
Jasmin
Viburnum Blüten
Vanda-Orchidee
Spinnenorchidee
Helleborus
Pommeranze

Fotografie und video
Tabea Mathern

Rubys Lieblingsblume

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist Wisteria, der Blauregen, meine Lieblingsblume. Es ist so selten, dass man mit geschnittenen Wisterien arbeiten kann, und sehr oft kann ich sie nur bewundern wie wunderschön sich die Blüten um die holzigen Triebe drapieren, ohne dass man sie erreichen kann. In einer idealen Welt würden Wisterien die gesamte Fassade meines Hauses bedecken und dichte Vorhänge dieser Pflanzen meinen gesamten Garten bevölkern!”

Fotografie und video
Tabea Mathern

Rubys Lieblingsblume

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist Wisteria, der Blauregen, meine Lieblingsblume. Es ist so selten, dass man mit geschnittenen Wisterien arbeiten kann, und sehr oft kann ich sie nur bewundern wie wunderschön sich die Blüten um die holzigen Triebe drapieren, ohne dass man sie erreichen kann. In einer idealen Welt würden Wisterien die gesamte Fassade meines Hauses bedecken und dichte Vorhänge dieser Pflanzen meinen gesamten Garten bevölkern!”

Rachel Ruysch

„Rachel hat den Details in ihrem Werk sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet. Jedes Blütenblatt wurde in sorgfältiger Kleinstarbeit mit feinen Pinselstrichen gearbeitet. Ihre asymmetrische Bildkomposition mit hängenden Blüten und wilden Zweigen strahlt eine große Energie aus. Wir hoffen Sie lassen sich auch inspirieren!”

Our Food Stories

Nora hat Modedesign studiert und arbeitet als (Food-)Stylistin Seite an Seite mit Fotografin Laura. Zusammen gestalten sie den ausnehmend schönen und beliebten Blog „Our Food Stories“ in Berlin.

Blumenensemble

Rosen

Nora erzählt: ‘„Wir haben uns entschieden diesen Blog zu schreiben, als sich Laura wegen ihrer Gluten- und Histaminintoleranz wirklich schlecht fühlte. Wir haben angefangen jeden Tag zusammen zu kochen und während wir nach Rezepten gesucht haben, stellten wir fest, dass es nicht viele gab für Gerichte mit geringen Histamingehalt und ohne Gluten. So wurde im Sommer 2013 „Our Food Stories“ geboren. Bis heute hat sich einiges geändert – Laura geht es schon viel besser und sie kann wieder viele Dinge essen, ohne auf einen niedrigen Histamingehalt zu achten. Auf jeden Fall sind all unsere Rezepte glutenfrei und ab und zu findet man bei uns auch noch Rezepte mit wenig Histamin.
Weil unser Studio außerhalb von Berlin liegt, verbringen wir die Hälfte unserer Zeit in einer sehr ländlichen Umgebung. Apfel- und Birnbäume, Beeren, Kirschen, Walnuss, Holunderbeeren und frische Kräuter und Blumen wachsen in unseren Garten und sind die perfekte Inspiration. Alle Zutaten, die wir für unsere Rezepte und für unser tägliches Leben verwenden, haben Bio-Qualität oder stammen von lokalen Bauernmärkten. Auch diese kleinen essbaren Rosenblüten, die wir für dieses Rezept verwenden.
Es gibt ein Gedicht von Christian Morgenstern über Rosen, das wir wirklich mögen. Es heißt “Von den heimlichen Rosen” und drückt unsere Gefühle für Blumen ziemlich gut aus (eigentlich vor allem in der ersten Strophe).

Oh, wer um alle Rosen wüsste,
die rings in stillen Gärten stehn -
oh, wer um alle wüsste, müsste
wie im Rausch durchs Leben gehen.”

„APFEL- UND BIRNBÄUME, BEEREN, KIRSCHEN, WALNUSS, HOLUNDERBEEREN UND FRISCHE KRÄUTER UND BLUMEN WACHSEN IN UNSEREN GARTEN UND SIND DIE PERFEKTE INSPIRATION”- BRON.’

Weil wir es lieben, unser Essen mit anderen Leuten, der Familie und Freunden zu teilen, haben wir mit der Serie „Dinner Stories“ begonnen. Die Idee dahinter ist, den Leuten (die es manchmal nicht gewohnt sind glutenfrei zu essen) zu zeigen, wie einfach und köstlich es ist, glutenfreie Mahlzeiten zuzubereiten und das man nicht alleine essen muss, wenn man eine bestimmte Diät hält. Und natürlich, es ist immer nett mal einen Blick in eine andere Küche zu werfen, nicht wahr___________?”

„APFEL- UND BIRNBÄUME, BEEREN, KIRSCHEN, WALNUSS, HOLUNDERBEEREN UND FRISCHE KRÄUTER UND BLUMEN WACHSEN IN UNSEREN GARTEN UND SIND DIE PERFEKTE INSPIRATION”- BRON.’

Weil wir es lieben, unser Essen mit anderen Leuten, der Familie und Freunden zu teilen, haben wir mit der Serie „Dinner Stories“ begonnen. Die Idee dahinter ist, den Leuten (die es manchmal nicht gewohnt sind glutenfrei zu essen) zu zeigen, wie einfach und köstlich es ist, glutenfreie Mahlzeiten zuzubereiten und das man nicht alleine essen muss, wenn man eine bestimmte Diät hält. Und natürlich, es ist immer nett mal einen Blick in eine andere Küche zu werfen, nicht wahr___________?”

Blumenensemble

Rosen

Noras und Lauras Lieblingsblumen

‘Unsere Lieblingsblumen sind Pfingstrosen und Mimosen. Wir lieben Pfingstrosen, weil sie in unserem Garten wachsen und Laura an ihre Kindheit erinnern. Wir warten jedes Jahr darauf, dass sie wieder blühen. Mimosen gehören zu unseren Lieblingsblumen, einfach weil sie so zart und schön sind. Man muss sie sehr vorsichtig und aufmerksam behandeln.’

DIY gezuckerte Rosenblütenblätter

• Essbare Rosenblütenblätter
• 1 Eiweiß
• Zucker
Ein Eiweiß kurz aufschlagen, Zucker auf einen Suppenteller geben und ein Backbleck mit Backpapier auslegen. Zuerst jedes Blütenblatt mit Hilfe eines Silikonpinsels mit dem Eiweiß einstreichen, dann den Zucker über beide Seiten des Blütenblatts streuen und dann auf das Backpapier legen. Die gezuckerten Blütenblätter dann für 45 Minuten bis 1 Stunde bei 65°C mit Umluft backen.

Noras und Lauras Lieblingsblumen

‘Unsere Lieblingsblumen sind Pfingstrosen und Mimosen. Wir lieben Pfingstrosen, weil sie in unserem Garten wachsen und Laura an ihre Kindheit erinnern. Wir warten jedes Jahr darauf, dass sie wieder blühen. Mimosen gehören zu unseren Lieblingsblumen, einfach weil sie so zart und schön sind. Man muss sie sehr vorsichtig und aufmerksam behandeln.’